Drucken

FRITZ BALTHAUS
POSTSTUDIO. ARBEITEN MIT UMGEBUNGEN
MONOGRAFIE

00 Fritz Balthaus Cover Front kl

Diese Publikation gibt einen ersten umfassenden Überblick über das Werk des in Deutschland und der Schweiz lebenden Künstlers Fritz Balthaus (*1952). Die Monografie zeigt ein Œuvre, das mit großer Stetigkeit und Humor die Parameter untersucht, die Deutung und Produktion von künstlerischen Werken bestimmen. Mehr noch, in seinen Arbeiten schieben sich Deutung und Produktion auflösend ineinander, auch Rezipient und Künstler werden sich ähnlich.  

 001 Fritz Balthaus Innen kl

Mit ihrem erhellenden Haupttext führt Michaela Richter über die fünf Zeit- und Themenabschnitte PAPIER, LUFT, LICHT, WAND und BAU in das vielschichtige Werk von Fritz Balthaus ein. Dabei ist sie seinen Motiven und Haltungen kenntnisreich auf der Spur. Durch die Einbindung projektbezogener Texte und Zitate von Horst Bredekamp, Jana Bruggmann, Guido Fassbinder, Harald Fricke, Peter Friese, Manfred Schneckenburger, Annette Tietenberg und Thomas Wulffen werden einzelne Arbeiten genauer in Augenschein genommen. Hinzu kommen Konzept- und Rahmentexte des Künstlers. Auf 280 Seiten mit 360 Werkabbildungen erschließt sich das Werk mit seinen Umgebungen.

02 Fritz Balthaus Innen kl

Wie nahezu alle Arbeiten basiert auch der Schutzumschlag der Publikation auf einem konzeptuellen Ansatz. In ihm antizipierte er ein netzgeneriertes Standard-Buchcover, wie man es aus dem Internet kennt: Wenn ein Buch zum Verkauf ins Netz gestellt wird und der Verkäufer kein Bild vom Buchumschlag hochlädt, werden im Netz Standard-Schutzumschläge mit Titel und Namen von Autorinnen und Autoren generiert. So machte sich Balthaus einmal mehr die um den Buchgegenstand kreisenden Systeme zu eigen und spart sich, wie in nahezu allen seinen Arbeiten, überflüssige Geschmacksentscheidungen.

04 Fritz Balthaus Innen kl

05 Fritz Balthaus Innen kl

03 Fritz Balthaus Innen kl

280 Seiten, 24,6 × 18 cm, Hardcover mit Leinenbezug, Schutzumschlag, Fadenheftung

Haupttext: Michaela Richter, Rahmentexte: Fritz Balthaus, Projekttexte und Zitate: Horst Bredekamp, Jana Bruggmann, Guido Fassbinder, Harald Fricke, Peter Friese, Manfred Schneckenburger, Annette Tietenberg und Thomas Wulffen

 

Sprache: Deutsch, Englisch
Gestaltung: Studio Krispin Heé und Tim Wetter
ISBN: 978-3-907112-35-9
CHF 44 / Euro 42

Bestellungen nehmen wir gerne per Mail entgegen:
für die Schweiz Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!International Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Edition

2 Brillen 

Balthaus Brille1

Titel: 2 Brillen

Künstler: Fritz Balthaus

Herausgeberin: Vera Ida Müller

Jahr: 2021

Format: Edition; 2 Fotografien: 21 x 29,7 cm, eine Fotografie gerahmt , eine im Wechselrahmen, Museumsglas mirogard UV90

Auflage: 1/5–5/5, 2 E.A. nummeriert und auf dem Zertifikat signiert

 

Die Edition zeigt zwei Brillen, deren Fassungen widerstrebende Ansichten, ja sogar gegenläufige Weltanschauungen verkörpern können. Brillenrahmen, kein Brillenrahmen und Bilderrahmen, kein Bilderrahmen. Diese gegenstrebigen Strategien gibt es beim gerahmten Bild im größtmöglichen Unterschied zum rahmenlosen Bildhalter. Durch eine Brille kann hindurchgesehen werden, als angesehene Brille jedoch nimmt sie das Auge ins Auge und schließt Übriges aus – genauso wie der Bilderrahmen das eingerahmte Bild von der ausgerahmten Welt trennt. Der Tendenz nach möchte die rahmenlose Brille als Brille selbst verschwinden – Auge und Gesicht sollen eins werden, genauso wie der rahmenlose Bildhalter die Grenze zwischen Bild und Welt möglichst aufheben möchte und sich die Welt als schwellenloses Ganzes wünscht. Beide Brillen können aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die notorischen Grenzen unserer vielfältigen Umgebungssysteme sich verschoben haben. Galerieräume, Museumsgebäude und die Kunst selbst sind zu Rahmen und Fassungen geworden.

(Anibas D’Legne Liez)

Preis auf Anfrage

 

Vorankündigung:

Ausstellung "Poststudio"
18.9. - 19.9.2021

Eröffnung und Buchpremiere: 17.9.2021 ab 17 Uhr
Öffnungszeiten: 11 bis 17 Uhr 

Vexer Verlag Büro Berlin
Gneisenaustrasse 54
10961 Berlin