VEH Landschaften Cover

VEH LANDSCHAFTEN - IM TALMUSEUM ST. ANTÖNIEN 

 

Gegenwartskunst von Christian Bolt, Hans Danuser, Klodin Erb, Monika Flütsch, Gerber & Bardill, Emil Gut, Hans Krüsi, Andres Lutz, Ursula Palla, Roman Signer, Miguel Tamo, Agatha Zobbrist, im Dialog mit der Hafner Dynastie Lötscher und dem Talmuseum St. Antönien

 

Ausstellungskatalog, 22,5 cm x 16,5 cm
64 Seiten
Texte: Jann Flütsch, Gabriele Lutz, Christian Bolt
Gestaltung Peter Zimmermann

ISBN 978-3-907112-15-1

 

CHF 20  

Direkt bestellen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

                                                       

 

 

IG Halle Rapperswil 25 Jahre Kultur- und Kunst- Engagement

 

Publikation IG Halle



Beiträge von: Peter Röllin, Guido Baumgartner, Martin Klöti

978-3-909090-87-7

CHF 25    Euro 23

 

Begleitbrief der Publikation von Peter Röllin pdf

 

hier direkt bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellen 

Dada Poesie “Modul BMK – BMK - 11H – INT – PRFO – 01”
Das Buch mit dem geheimnisvollen Namen erscheint im Vexer Verlag St.Gallen als begleitende Publikation zur Ausstellung “Dada New York III: The Metaphysics of Sitting“, die vom 2. März bis 27. Mai im Cabaret Voltaire in Zürich stattfindet.


Herausgeber: Marianne Müller und Thomas MüllenbachTexte von: Linda Armbruster, Judith Balla, Sofia Bempeza, Jane Erdmanski, Hugo Flow, Claude Gasser, Michèle Graf, Selina Grüter, Bella Ledzion, Joëlle Lehmann, Philip Leutert, Mistophell, Marianne Müller, Thomas Müllenbach, Irma Novakovic, Lina Ruske, Aljoscha Thomas, Valéry Voeten, Maya Wipf und jfm. In diesem Buch sind Texte versammelt, die während und im Modul „Dada in New York und die Folgen für die Kunst“ des Departements Kunst Medien Bachelorstudiengangs MedienKunst der Zürcher Hochschule der Künste entstanden sind. 
Vorgabe war, zu jeder wöchentlichen Sitzung ein Gedicht mitzubringen, welches dann im Plenum vorgetragen wurde….. Diese Gedichte wurden gesammelt und werden in diesem Buch gedruckt zur Verfügung gestellt. Alles wurde genommen, es gab kein Ausschlussverfahren, weder durch Kuratieren noch redaktionelle Eingriffe, um die Qualität des Buches vermeintlich zu verbessern.

Das Buch ist ein kollektives Tagebuch, eine Art Journal, das nicht die Taten und Tätigkeiten einer Gruppe festhält, sondern vielmehr ihre beiläufigen Gedanken, ihre unvermuteten Stimmungen und unbewussten Sehnsüchte…

Vorwort: Adrian Notz
Gestaltung: Joëlle Lehmann, Kasper Kobel
Druck und Ausrüstung: Niedermann Druck AG St.Gallen
Druckkosten-Zuschuss:
Departement Kunst & Medien, DKM/Zürcher Hochschule der Künste ZHDK.
und von der Ria + Arthur Dietschweiler Stiftung St.Gallen. www.dietschweiler-stiftung.ch

206 Seiten, 10,8 x 15 cm, Schrift GT Federal
Gedruckt auf Munken Print Cream
Umschlag Originalsiebdruck, ULDRY Siebdruckerei Bern
Auflage 500 nummerierte Exemplare

 

CHF 20 
per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Tamara Weibel

Wunschbrunnen
Vom Glauben an das Wasser und an das Wünschen

Mit dem Begriff Wunschbrunnen ist der Brauch gemeint, eine Münze in einen Brunnen zu werfen, in der Hoffnung, ein Wunsch erfülle sich durch die Kraft des Wassers. Ein Ritual, das es schon lange gibt, aber kaum erforscht ist.
Allein der Begriff ist schwierig zu fassen. Der Wunschbrunnen existiert weder im „Deutschen Wörterbuch der Gebrüder Grimm“ aus dem 19. Jahrhundert noch im aktuellen Duden. Der Brauch hingegen ist lebendig. In Rom werfen täglich Hunderte von Menschen Münzen in den Wunschbrunnen. Hinter dem Ritus steht der Wunsch nach Optimierung. Die verborgenen Wünsche werden der Quelle als Ort des Ursprungs anvertraut. Zugleich wird mit dem Wurf der Münze ein Akt des Opferns betrieben. Man hofft, die Gabe von Geld unterstütze die Erfüllung des Wunsches.
Der Wunschbrunnen eröffnet ein Spektrum von Assoziationen. Es sind sowohl historische, ethnologische, literarische als auch philosophische, psychologische und religionswissenschaftliche Aspekte angesprochen. Diese Publikation soll Anstösse zum Nachdenken und Weiterwünschen geben. Bildhaft gesprochen ist sie ein sich öffnender Fächer.
Der Text ist dreigeteilt. Im ersten Teil steht der Brunnen im Mittelpunkt.
Es wird ein Blick zurück geworfen auf Bräuche und Legenden rund ums Wasser.
Der zweite Teil widmet sich dem Wunsch. Ausgehend von der Märchenliteratur geht er einem Hauptwunsch unserer Zeit nach, demjenigen nach dem Glück. In einem letzten Teil spannt der Text den Bogen zum dreiteiligen Kunstwerk „Wunschbrunnen“ von Josef Felix Müller.

Format: 19,1 x 12,8 cm. 80 Seiten,davon 8 Farbseiten, teilweise ausklappbar, Fadenheftung, Gestaltung Gaston Jsoz Berlin, Druck H&P Druck Berlin, Bindearbeit Bettina Mönch Leipzig, Fotos von der St.Galler Kantonalbank Filiale Bruggen: Anna Tina Eberhard, Fotos von JF Mueller an der Odilienquelle: Monika Müller-Hutter.


Auflage 500 Exemplare
ISBN 978-3-909090-52-5

 


CHF 20
Bestellen per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

HEIMAT WHAT'S THAT

Herausgegeben und bearbeitet von: Monika Müller-Hutter, Josef Felix Müller, Markus Comba, Hans-Peter Kaeser und Susi Rüttimann, als Gemeinschaftsproduktion des Sabon Verlags und des Vexer Verlags St.Gallen.

Diese Publikation entstand aus Anlass des Jubiläums "200 Jahre Kanton St.Gallen".

Beiträge von: Jörg Abderhalden, Daniel Ammann, Florian Bachmann, Theres Bauer, Andreas Baumgartner, Judith Baumgartner, Peter Baumgartner, Bernhard Brack, Kalid Dilêr, Otmar Elsener, Andreas Fagetti, Felix Falkner, Ian Hamilton Finlay, Arnold Forrer, Hil-de-Gard, Meinrad Gschwend, André Gunz, Ernst Herb, René Hornung, Ralph Hug, Gardi Hutter, Theo Hutter, Kudret Isai, Jan Kaeser, Verena Kast, Andreas Kneubühler, Sabina Manik, Mariella Mehr, Daniele Muscionico, Pipilotti Rist, René Rödiger, Peter E. Schaufelberger, Brigitte Schmid-Gugler, Jolanda Spirig, Manuel Stahlberger, Rainer Stöckli, Andrin Tomaschett, Luzia Vetterli, Christa Wüthrich, Martin Zimmermann

 

304 Seiten, Fadenheftung, fester Leineneinband mit Schutzumschlag. Zahlreiche Abbildungen in Farbe und in Schwarzweiss. 27 x 18.5 cm.

Gestaltung Hans-Peter Kaeser.

1. Auflage 3000 Exemplare, St.Gallen 2003.
ISBN 978-3-909090-40-2

 

CHF 36
per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!