DECEITFUL HABITS IN A HUMAN'S SOUL
Michael Meier & Christoph Franz

KUNST AM BAU PROJEKT

 

MeierFranz1 web

MeierFranz2 web

MeierFranz3 web

MeierFranz4 web

MeierFranz5 web

MeierFranzCover web

 

 

Die ortsspezifische Arbeit Deceitful Habits in a Human’s Soul von Michael Meier & Christoph Franz – ist ein Brunnen, der sich im Innenhof vor dem neuen Gebäude des Instituts für Banking und Finance der Universität Zürich an der Plattenstrasse befindet und von den Architekten Gunz & Künzle geplant wurde.
Die Arbeit stellt Elemente aus dem Trevi-Brunnen nach – Teile eines Tritons sowie eines Meerespferdes – welche neu aus dem Metall der in den römischen Brunnen geworfenen 10-Euro-Cent-Münzen gegossen wurden; das Paar ist in den Innenhof des Gebäudes eingebettet, wobei Wasser aus der Muschel fliesst, in die der Triton mit aufgeblasenen Wangen pustet. Aus dem engen Innenhof emporragend, wirken sie überdimensioniert und leicht absurd, doch die Arbeit ist insofern massgeschneidert, als das verfügbare Budget von Kunst am Bau definiert, wie viele der gesammelten Münzen von der römischen Caritas zum Nennwert gekauft werden können, um sie einzuschmelzen und umzugestalten: 8400 Euro, um genau zu sein, oder 344,4 kg. (Aoife Rosenmeyer - Textfragment aus ihrem Textbeitrag zur Publikation)

Diese Publikation Deceitful Habits in a Human’s Soul dokumentiert den Prozess der Arbeit an diesem Kunst am Bauprojekt und wird von der Kuratorin und Kritikerin Aoife Rosenmeyer kontextualisiert, sowie von dem Neurowissenschaftler Christian C. Ruff vertieft. Gestaltet wurde die 52seitige Publikation von Krispin Heé und Tim Wetter mit zahlreichen Farbabbildungen von Susanne Hefti.

 

Vexer Verlag St.Gallen / Berlin, 2019 
ISBN: 978-3-907112-22-9

Italienisch, Englisch, Deutsch

 

CHF 28 / Euro 25         

Direkt bestellen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!