Einladung zur Buchvernissage von Claudia Kübler

23. August 2018, 19 Uhr, Kunsthalle Luzern

 

Claudia Kubler Cover web

 

Claudia Kubler2 web

Claudia Kubler3 web

Claudia Kubler4 web

Claudia Kubler6 web

Claudia Kubler7 web

 

 

‘Im Loch ist es dunkel’ lautet der Titel der monografischen Erstpublikation von Claudia Kübler (*1983 in Zürich), die als Band 14 im Rahmen der Publikationsreihe ‘Junge Kunst Stadt Luzern’ erscheint und von Lars Egert gestaltet wurde. Das Künstlerbuch besteht aus einem über Jahre angelegten, umfangreichen Bildarchiv, ‘Die Sammlung der Löcher’, welches ausgewählten, vergangenen Arbeiten von Claudia Kübler gegenübergestellt wird. Eine fragmentierte Geschichte, in der O. in eine Höhle kriecht, zieht sich durch die Publikation. Dabei gilt das Interesse der philosophischen Dimension des Themas – das Loch als Metapher für Grabung und stete Suche einerseits und andererseits der Widerspruch aus Materie und Nichts, der dem Loch innewohnt – es beschreibt eine Leerstelle, welche nur durch seine ihm diametral widersprechende Nachbarschaft, den materialisierten Rand, wahrnehmbar wird. Das Buch stellt ein Nachdenken über bedeutende und unbedeutende Löcher dar. Wir können Ihnen versichern, die Welt hat viele Löcher zu bieten. Und jeden Tag tun sich neue auf. 

 

Texte von Claudia Kübler (Mein Name ist O.)
Jana Bruggmann
Armin Chodzinski

Projektbegleitung Hansjürg Buchmeier

 

176 Seiten, 21 cm x 15,8 cm 
CHF 35 / EUR 30

 

Claudia K Lochbuch web
A Visitor's Gift (Zwilling), 2018
Inkjet Print auf Barytpapier, 14,5 x 20,5 cm

Signierte Sonderausgabe mit Fotografie CHF 150/ EUR 130 

 

Vexer Verlag St.Gallen/ Berlin

ISBN 978-3-909090-96-9

 

hier direkt bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!