06. bis 10. Juni 2018
Im Rahmen des Performing Arts Festival Berlin:
Zeigen wir die Performance Manifesto I und die daraus resultierende Ausstellung von Jérémie Pujau.

 

Performance Manifesto I
06.06.2018 von 10:00 bis 19:00 Uhr

Manifesto ist eine 9-Stunden-Performance, die um 10 Uhr beginnt und um 19 Uhr endet, mit einer Stunde Mittagspause um 13 Uhr – entsprechend den gängigen Büroöffnungszeiten. In der Mittagspause verlässt der Performer den Raum, um sich zu verpflegen.

Der Raum und das Mobiliar streng in weißen Nuancen gehalten und mit Neonlicht beleuchtet, ahmt in minimalistischer Manier einen Büroraum nach: drei Wände, ein SW-Multifunktionsdrucker auf einem Tischchen, eine digitale Wanduhr, ein Schreibtisch, ein Bürostuhl und ein Stapel A4 Papier.

Der schwarz gekleidete Künstler setzt sich mit dem Rücken zum Publikum an den Tisch. Er schreibt den ganzen Tag Seite für Seite an seinem Manifest. Der Performer schreibt seinen Widerwillen gegen diese Welt nieder. Der ununterbrochene ruckartige Ton der Schreibmaschine wird verstärkt und füllt den Raum.

Die gesamte Performance wird gefilmt und Live in die sozial Media eingespielt. Kommentare zu dem Video werden direkt übertragen und im White Cube wo die Performance stattfindet auf die Wand projiziert. Der Performer kann auf die Kommentare zu seinem Manifest direkt antworten, er lässt daher in seinem Schreibfluss auch unvorhersehbare Emotionen und Reaktionen zu. Zudem liegen Zeitungen, Zitate und weitere Schriften aus seinem Archiv zur Weiterverarbeitung bereit.

Gegen Ende der Performance werden Kopien des Manifestes erstellt. Das Original-Manifest wird vom Künstler manuell mit Nadel und Faden zu einem Buch gebunden. Am Ende der Performance verlässt der Künstler damit den Raum.

Diese Performance ist eine Projektion, eine allegorische Umsetzung der Außenwelt, sie zeigt den kontinuierlichen Strom von Unsinnigkeit, der uns nie in Frieden lässt und unseren intimen mentalen Raum verletzt.

Die Performance kann am 6. Juni 10 Uhr bis 19 Uhr über Youtube mitverfolgt und kommentiert werden. Hier!

Manifesto Buro

 

Ausstellung zu Manifesto I
07.06.–10.06.2018 von jeweils 10:00 bis 19:00 Uhr

Ab dem darauf folgenden Tag bis zum Ende des Festivals wird das Video der Performance in dem selben Raum projiziert, in dem performt wurde. Hierzu werden alle Requisiten aus dem Raum entfernt. Der Film wird in Echtzeit gespielt, von 10 Uhr morgens bis 19 Uhr abends. Das gebundene Manifest wird in der Ausstellung in einer Vitrine präsentiert. Kopien des Manifestes liegen im Ausstellungsraum für die Besucher zum mitnehmen auf.

 

Performing Arts Festival Berlin 

Veranstaltungsort

Vexer Verlag Büro Berlin Köpenicker Strase 154 (Vorderhaus EG) D-10997 Berlin

Kontakt

Vera Ida Müller   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!    +49 (0)176 604 292 25