Passingtroug SavetheDate NY

Passingtrou Vern NY2

Passingthroug Vern NY3

 

NATURAL FORMS

Marta Pohlmann-Kryszkiewicz

MartaPohlmannCover web

MartaPohlmannSeite1 web

MartaPohlmann1 web

MaraPohlmann2 web

MaraPohlmann3 web

MartaPohlmann4 web

MartaPortmann5 web

MartaPohlmann6 web

 

Im Fotobuch "Natural Forms" zeigt die Künstlerin Marta Pohlmann-Kryszkiewicz Objekte und Fragmente von Abfall. Dessen Strukturen und Schichtungen werden durch fotografische Choreografien verdichtet. Prozesse von Veränderung sowie narrative Verschiebungen bilden den Ansatzpunkt dieser Publikation. Zudem schreibt der Lyriker und Philosoph Italo Testa im Dialog mit den Bildern über klebrige Bitumen der Metropole. Die Künstlerin konzipierte das Buch in Zusammenarbeit mit den Gestaltern Ondine Pannet (Bureau David Voss) und Thomas Schoofs.

 

Fotobuch, Offsetdruck mit vier Siebdrucken und aufklappbaren Seiten
Deutsch/Englisch
68 Seiten
Auflage 500 Exemplare
Projektleitung Vexer Verlag Büro Berlin
ISBN 978-3-907112-14-4
Vexer Verlag St.Gallen / Berlin 2019

CHF 38 / Euro 35

 

 Direkt bestellen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

                                                       

 

 

THIS BOOK IS YOURS

Recipes for artistic collaboration

thisbook1 web

thisbooks2

thisbook2 web

thisbook3 web

thisbook4 web

thisbook6 web

thisbook7 web

In einem Haus, in dem mehrere Menschen zusammenleben und arbeiten, ist das Zentrum die Küche: der Treffpunkt, an dem man sich informell austauscht. So auch bei Arc Artist Residency in Romainmôtier: Die Küche war das schlagende Herz der Institution. Es war ein Ort, an dem sich Künstler*innen versammelten, wenn sie eine Pause von ihrer Recherche machten, an dem sie gemeinsam kochten und aßen, an dem andere Gäste dazu kamen. Dieses Buch ist inspiriert von der Küche, von ihrer Geselligkeit, dem Austausch von Essen und Wissen, den Experimenten, die dort stattgefunden haben.

Das vorliegende Buch umfasst einen Zeitraum von vier Jahren im Leben der Arc Artist Residency – einer Institution von Migros-Kulturprozent – von Januar 2015 bis Dezember 2018 unter der Leitung von Sally De Kunst. Während dieser Zeit hat sich Arc kontinuierlich neu erfunden, indem es die Residenz als Kunstinstitution von innen und außen ständig hinterfragt, Werte herausfordert, neue Wege der Zusammenarbeit erprobt und die soziokulturelle Ökologie in Frage gestellt hat. Arc war mehr als nur eine Chronologie von Künstler*innen-in-residence, Projekten oder Forschungswegen. Es war ein atmender Organismus, eine Erfahrung des Zusammenlebens und Arbeitens, eine Gemeinschaft von pluraler Praxis, die von Künstler*innen, Expert*innen und anderen Gästen geschaffen wurden, ein Ökosystem, in dem das Teilen der Forschung ein fester Bestandteil der Forschung selbst war. Mit diesem Buch möchten wir die in dieser Zeit gesammelten Erfahrungen und Erkenntnisse an ein breites Publikum weitergeben.

Diese Publikation ist ein Handbuch für künstlerische Kollaboration. Es ist weder eine Retrospektive von Arc noch eine Dokumentation der dort stattgefundenen künstlerischen Projekte. Vielmehr ist es ein Werkzeug und eine Quelle der Inspiration, um dir deine eigene Praxis und dein eigenes Leben neu vorzustellen.

 

Arc Künstlerresidenz in Romainmôtier

Die Institution von Migros Kulturprozent bestand von Januar 2015 bis Dezember 2018 und wurde geleitet von Sally de Kunst

 

Herausgegeben von Sally de Kunst et al.
Julien Babel
Alberto de Andrés
Valentine Paley
Gosie Vervloessem
Julien Vuilleumier

 

Englisch, französisch mit einer Deutschen Einleitung
334 Seiten, Format 23 cm x 16,2 cm
Illustrationen: Julien Babel
Grafik: karakter, Milena Farioli

 

Copy Right: Vexer Verlag, Roc, art & fiction publications und die Autoren
ISBN 978-3-907112-09-0

 

Preis CHF 30 / Euro 27

 

bestellen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                                                  

 

 

Der grüne Henry –
e
in Kunstparcours durch Gottfried Kellers Zürich

 

In den Sommermonaten 2019 wird in Zürich der zweihundertste Geburtstag Gottfried Kellers gefeiert – unter anderem mit einem Kunstparcours, den die Kuratorin Angelika Affentranger-Kirchrath entwickelt hat. Sie hat sechs Schweizer Künstlerinnen und Künstler – Judith Albert, Isabelle Krieg, Rémy Markowitsch, Yves Netzhammer, Ursula Palla und Mario Sala – eingeladen, um in Kellers Heimatstadt für einige Orte, die in seinem Leben und Werk eine wichtige Rolle spielten, Kunstwerke zu entwickeln.

 

Cover grunerHenry low

GruneHeinrich Hintenweb

GrunerH 1 web

GrunerH 2 web

GrunerH 3 web

GrunerH 4 web

 

 

Im Vexer Verlag erscheint eine begleitende Publikation mit den Beiträgen der Künstler*innen, Fotos der Schauplätze von Mia di Nallo und Texten von Angelika Affentranger-Kirchrath, Jacqueline Burckhardt und Rainer Diederichs. Die Publikation erscheint auf Deutsch.

15,5 cm x 11 cm, 184 Seiten, Hardcover, Fadenheftung.
Das Buch wurde von Nadine Rinderer, N& N Grafik - Identitäten, Zürich gestaltet.


Weitere Informationen zum Projekt "Ein Kunstparcours durch Gottfried Kellers Zürich", das vom 
29. Juni — 1. September 2019 läuft, finden Sie hier.


25 CHF / 22 EURO
Direkt bestellen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!